Niedersachsen

Hockey Nachrichten

Jugend-DM: Frankfurt 80 und Münchner SC bringen alle Teams durch

Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft im männlichen Nachwuchsbereich

 

17.02.2019 - Bei den Qualifikationsturnieren zur Deutschen Hallenmeisterschaft des männlichen Nachwuchsbereiches waren SC Frankfurt 80 und Münchner SC die beiden erfolgreichsten Vereine. Sie brachten in allen drei Konkurrenzen ihre Teams zur DM. Mit je zwei Qualifikanten folgten UHC Hamburg und HTC Uhlenhorst Mülheim. 14 weitere Clubs können je eine Mannschaft zur Deutschen schicken. Die Meisterschaften werden beim HTC Neunkirchen (Männliche Jugend A), beim LBV Phönix Lübeck (Männliche Jugend B) und beim Dürkheimer HC (Knaben A) am 2./3. März ausgetragen. Im weiblichen Bereich wird am nächsten Wochenende gespielt.

» zur Sonderseite DM Jugend

Chancen für das Leben

Niedersächsischer Hockeyspieler in der 1. englischen Hockey-Division

 

Beim Final Four in London Ende Januar 2019

Immer wieder erweist sich die erfreuliche Tatsache, daß Hockey eine Sportart ist , in der man seine Ausbildung, seine Auslandserfahrungen und seine sportlichen Erfolge besonders gut auf einen Nenner bringen kann !

Ein schönes Beispiel dafür ist der Werdegang von Anton Pöhling (Jahrgang 1994), der in Braunschweig beim BTHC das Hockey spielen erlernt hat,als Jugendlicher in den Landeskader berufen wurde und als Herrenspieler in die Bundesliga über den DHC Hannover zum HTHC Hamburg gelangte, mit dem er sehr erfolgreich war.

Im Rahmen seines Masterstudiums in Hamburg absolviert er seit dem Herbst ein Auslandssemester in London und spielt daneben für Hampstead & Westminster in der 1. Englischen Division Hockey. Er erreichte mit seiner Mannschaft das englische Fina Four und verpasste nur knapp das Finale im Olympiapark von London vor eindrucksvoller Kulisse von ca. 3.000 Zuschauern!

Nach absolviertem Auslandspraktikum wird er seine englischen Erfahrungen in die deutsche Bundesliga-Rückrunde für seinen Heimatverein einbringen können!

Hallen-DM Jugend: Mannheimer HC und Uhlenhorst Mülheim am besten

Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft im weiblichen Nachwuchsbereich

 

11.02.2019 - Auf dem Weg zur Deutschen Hallenmeisterschaft 2019 im weiblichen Nachwuchsbereich haben Mannheimer HC und HTC Uhlenhorst Mülheim die beste Zwischenbilanz vorzuweisen. In allen drei Altersklassen haben die beiden Vereine die Qualifikation zu den DM-Turnieren geschafft. Immerhin zwei Teams können Wiesbadener THC, Berliner HC und TuS Lichterfelde zur “Deutschen“ schicken. Weitere zwölf Vereine sind mit je einem Team bei der Titelvergabe dabei. Die Deutschen Hallenmeisterschaften werden am 23./24. Februar beim VfR Grünstadt (Weibliche Jugend A), beim Crefelder HTC (Weibliche Jugend B) und beim Kreuznacher HC (Mädchen A) ausgetragen. Die Qualifikationsturniere für den männlichen Bereich finden am kommenden Wochenende statt, die DM-Turniere dann am 2./3. März. Alle Infos auf der Sonderseite.

» zur Sonderseite DM Jugend

2. Bundesliga Herren: Ludwigsburg und Gladbach steigen auf

Charlottenburg und Darmstadt müssen absteigen / Christian Zeiger Torkönig

 

10.02.2019 - Die letzten Entscheidungen in der 2. Bundesliga sind gefallen. Ihren Aufstieg ins Oberhaus machten am Schlussspieltag HC Ludwigsburg (Gruppe Süd) und Gladbacher HTC (West) mit Auswärtssiegen perfekt. Schon vorher hatten Mariendorfer HC (Ost) und Großflottbeker THGC (Nord) ihre Gruppen gewonnen. Zu den bereits feststehenden Absteigern THK Rissen (Nord) und THC Bergisch Gladbach (West) gesellten sich am zehnten Spieltag noch SC Charlottenburg (Ost) und TEC Darmstadt (Süd), die ihre „Endspiele“ gegen Meerane und Rüsselsheim verloren. Torschützenkönig der Zweitligasaison 2018/19 wurde Christian Zeiger (TSV Leuna) mit 43 Treffern.

» Zur 2. Bundesliga Herren

10 Themenfelder identifiziert

Resümee der Strategiesitzung von Präsidium, Vorstand und Direktorium des DHB

 

03.02.2019 - In einer zweitägigen Klausurtagung des Präsidiums, Vorstandes und Direktoriums des DHB am 1./2. Februar 2019 in Köln wurde ein Strategieprozess angestoßen, der beim letzten Bundesrat initiiert wurde.

Unserem Werteverständnis entspricht es, Kritik aus dem Hockeyverband heraus offen, ehrlich und direkt zu adressieren. Jüngste Anregungen und Diskussionspunkte aus der Hockeyfamilie wurden in der Strategiesitzung aufgegriffen.

» weiter lesen

2. Bundesliga Herren: Flottbek ist der nächste Aufsteiger

GTHGC nach 8:1 über Hannover Nord-Meister / Bergisch Gladbach steigt ab

 

03.02.2019 - Nach dem Mariendorfer HC aus Berlin am vorigen Wochenende steht nun mit dem Großflottbeker THGC der zweite Aufsteiger in die 1. Bundesliga fest. Die Hamburger beseitigten mit dem 8:1 über Hannover die letzten Zweifel am Gewinn der Nord-Gruppe und kehren nach drei Jahren wieder ins Oberhaus zurück. Im Süden fehlt dem HC Ludwigsburg nach einem neuerlichen Sieg nur noch ein Punkt zum direkten Wiederaufstieg. Das Topspiel gewann der Gladbacher HTC mit 9:4 über SW Köln, das damit die West-Tabellenführung an den GHTC verlor. Der THC Bergisch Gladbach ist nach THK Rissen der zweite Absteiger.

» Zur 2. Bundesliga Herren

Grünkohl-Essen für Mitarbeiter

Kommunikation auf anderer Ebene

 

30.01.2019 -Der guten Tradition folgend, erging auch in diesem Jahr eine Einladung des Präsidenten an alle Vorstandsmitglieder, Mitarbeiter/innen und Ehrenmitglieder des NHV mit Partner/innen zu einem gemütlichen Beisammensein, zum Grünkohlessen und zwanglosen Gedankenaustausch.

Die Teilnehmer waren einhellig der Meinung, das es wichtig und hilfreich sei, diese Art der Kommunikation abseits der Funktionen und Tätigkeiten regelmäßig zu praktizieren und so das gegenseitige Kennenlernen und Verständnis weiter zu fördern und zu vertiefen

Verbandsjugendtag 2019 in Braunschweig

Benedict Spermoser zum neuen Vorstand Jugend im NHV gewählt

 

S. Rudloff / B. Spermoser

30.01.2019 - Auf Einladung des BTSV Eintracht von 1895 fand der Verbandsjugendtag 2019 in Braunschweig statt.

Zunächst einmal gilt der Dank des NHV dem Verein und seinem Vorsitzenden Stephan Rudloff für die freundliche Aufnahme der Versammlung.

Von 24 Vereinen waren 13 vertreten, also eine vergleichsweise recht große Beteiligung, mit immerhin 68 von 87 Stimmen zum Verbandsjugendtag!

Im Zuge der Versammlung wurde natürlich auch gewählt:

Zum neuen Vorstand Jugend: Benedict Spermoser,

wiedergewählt zur bewährten Schulhockeyreferentin: Wiebke Netzer-Kohl

Die kooptierten Mitglieder des Jugendausschusses wurden den Vereinsvertretern vorgestellt.

Jugendschiedsrichterreferenten: Nadine Schuschel, Max Tampier

Staffelleitung Jugend: Ingrid Mrziglod

Staffelleitung C / D: Anke Kühne und Carla Mauersberg

Um den beim beim Spielverkehr der Jugend aufgetretenen egativen Verhaltensweisen entgegen zu wirken, wurde ein Verhaltenskodex erarbeitet. Dieser wird im Nachgang veröffentlicht.

2. Bundesliga Herren: Mariendorfer HC ist der erste Aufsteiger

Berliner Team im Osten uneinholbar / Meerane erster Absteiger

 

20.01.2019 - Am achten Spieltag sind in der 2. Bundesliga Herren die zwei ersten Entscheidungen gefallen: In der Gruppe Ost steht der Mariendorfer HC als Meister und sofortiger Wiederaufsteiger in die erste Liga fest. Mit dem SV Motor Meerane ist in der gleichen Gruppe auch der erste Absteiger gefunden. Unmittelbar vor dem Aufstieg steht im Norden der Großflottbeker THGC. Trotz eines ersten Sieges kann der THK Rissen seinen Abstieg wohl kaum mehr verhindern, auch RW Bergisch Gladbach im Westen dürfte nach einer neuerlichen Niederlage nicht mehr zu retten sein. Im Westen hat sich Bonn aus dem Aufstiegsrennen nach der 4:9-Niederlage gegen Spitzenreiter Köln verabschiedet.

» Zur 2. Bundesliga Herren

Alle Jahre wieder: LSB Statistik zum 1.1.2019

Die Statistik-Datenbank für 2019 steht nun zur Verfügung!

 

11.01.2019 - Die Statistik-Datenbank für 2019 wurde heute erstellt. Die Vereine können den Stand ihrer Pässe zum 1.1.2019 im Club Service einsehen.

Die Verbände können nun die nach den bisherigen Altersgruppen zusammengefassten LSB-Meldezahlen eingeben. Zwar melden die Vereine in den meisten Landesverbänden inzwischen nach Geburtsjahrgang, für unsere Statistik bleibt es jedoch bei den bisherigen Gruppen.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung:

Mail sendenWebteam hockey.de

2. Bundesliga Herren: Plötzlich mischt Bonn mit im Aufstiegsrennen

Dreikampf an der West-Spitze / Flottbek und Mariendorf setzen sich ab

 

13.01.2019 - Große Schritte Richtung Erstligaaufstieg machten am siebten Spieltag Großflottbek im Norden und Mariendorf im Osten. Ihr Vorsprung ist auf fünf bzw. sechs Punkte angewachsen. Auch Ludwigsburg ist seinem Aufstieg in der Süd-Gruppe eine wichtige Etappe nähergekommen, weil man Verfolger Frankenthal mit dem 7:7 auf Distanz halten konnte. Im Westen hat jetzt auf einmal auch Bonn Aufstiegschancen. Der eigene 8:7-Sieg über Gladbach spielte dem Aufsteiger BTHV ebenso in die Karten wie die zwei Unentschieden von Köln. Im Abstiegskampf hat sich die Situation von Rissen im Norden und Bergisch Gladbach im Westen dramatisch verschlechtert.

» Zur 2. Bundesliga Herren

2. Bundesliga Herren: Flottbek löst Sachsenwald ab

GTHGC gewinnt Nord-Spitzenspiel gegen TTK 9:5 / Gladbach im Westen Erster

 

06.01.2019 - Großflottbek gewann das Spitzenspiel der 2. Bundesliga Herren gegen Sachsenwald mit 9:5 und übernahm vom TTK die Nord-Tabellenführung. Im Westen verdrängte Gladbach (13:2 bei Bergisch Gladbach) das spielfreie Köln von Platz eins. Die Spitzenreiter im Osten (Mariendorf) und Süden (Ludwigsburg) kamen zu klaren Heimsiegen über Darmstadt (14:3; HCL) und Leuna (10:6; MHC). Ludwigsburg auf den Fersen bleibt Frankenthal (5:2 in Rüsselsheim). Knappe Heimsiege feierten Kahlenberg (8:6 gegen Bonn) und Köthen (6:5 über Meerane). Rissen bleibt nach dem 3:7 gegen Rahlstedt weiter ohne Punkt.

» Zur 2. Bundesliga Herren

2. Bundesliga Herren: Erster Sieg für Darmstadt

Süd-Neuling TEC gewinnt 5:4 in Rüsselsheim / Weihnachtspause bis 5. Januar

 

23.12.2018 - Am letzten Spieltag des Jahres in der 2. Bundesliga Herren feierte Aufsteiger Darmstadt mit dem 5:4 in Rüsselsheim seinen ersten Sieg, bleibt aber Schlusslicht der Süd-Gruppe. Der Tabellenführer mit dem größten Vorsprung nach der Hinrunde ist Mariendorf, das nach seinem 11:6-Sieg in Spandau im Osten mit vier Punkten vor der Konkurrenz in die am 5. Januar startende Rückrunde geht. Im Westen vergrößerte SW Köln (7:3 in Bergisch Gladbach) sein Polster auf drei Zähler, da Verfolger Gladbach nicht über ein 3:3 gegen Kahlenberg hinauskam. Im Norden schloss Großflottbek (9:6 über Rahlstedt) nach Punkten zum spielfreien Spitzenreiter Sachsenwald auf. Im Süden kommen wohl nur noch Ludwigsburg (8:5 über Limburg) und Frankenthal (8:5 in Nürnberg) für den Aufstieg in Frage. Limburg verlor auch sein zweites Spiel (7:11 in Nürnberg) und muss nach der vierten Niederlage in Folge um seinen Ligaverbleib fürchten. Heimsiege feierten Charlottenburg (9:6 gegen Meerane), Köthen (8:5 gegen Leuna) und Bonn (8:5 über Oberhausen).

» Zur 2. Bundesliga Herren

Grüße zu Weihnachten

... und gute Wünsche zum neuen Jahr

 

Liebe Angehörige der Hockeyfamilie,

Wir wünschen Euch und Euren Familien ein friedliches Weihnachtsfest, entspannte Feier- und Ferientage und ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr mit viel Gesundheit.

Für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und all Euer Engagement für unseren Hockeysport in der zurück liegenden Zeit bedanken wir uns sehr herzlich!

Der Vorstand, die Geschäftsstelle und alle Mitarbeiter des Niedersächsischen Hockey - Verbandes e.V.

Günter G. Bolanz ist gestorben

Ehrenmitglied des Bückeburger Hockey Clubs ist nicht mehr unter uns

 

19.12.2018 - Liebe Hockey-Freunde,

ich habe die traurige Pflicht, Euch vom Tod unseres langjährigen Freundes und Ehrenmitgliedes des Bückeburger Hockey Clubs Günter G. Bolanz zu unterrichten.

Günter verstarb am 9.12.2018 vollkommen unerwartet.

Günter hat in vielen Funktionen viel für den Hockey-Sport in Bückeburg und Niedersachsen getan. Alle Ämter, Funktionen und Leistungen aufzuzählen, ist kaum möglich. Kurz zusammengefasst lässt sich sagen: Ohne Günter Bolanz gäbe es in Bückeburg keinen Hockey-Sport und keinen BHC!

Unsere Gedanken sind bei seiner Frau Hildegard, seinen Kindern und Enkeln, denen wir unser Beileid aussprechen und viel Kraft für die kommende schwere Zeit wünschen.

Günter wird auf ausdrücklichen Wunsch der Familie im engsten Familienkreis beigesetzt.

Bückeburger Hockey Club e.V.

Axel Bode

Präsident

2. Bundesliga Herren: Kölner Sieg im Topspiel des Westens

Schwarz-Weiß gewinnt 6:2 über Gladbach / Kein Team mehr mit weißer Weste

 

16.12.2018 - Auch die letzten fünf der 24 Mannschaften der 2. Bundesliga Herren, die bislang alle Punkte geholt hatten, mussten am einzigen vollen Doppelspieltag der Hallensaison die ersten Federn lassen. Süd-Spitzenreiter Limburger HC verlor gar beide seiner Wochenendspiele und rutschte auf Rang drei zurück. Im Westen wurde der Gladbacher HTC durch die 2:6-Niederlage im Topspiel bei SW Köln an der Spitze abgelöst. Die Schwarz-Weißen hatten davor beim 4:4 gegen Bonn die ersten Zähler liegen lassen. Erstmals nicht als Sieger gingen auch TTK Sachsenwald (5:5 in Rahlstedt) und Mariendorfer HC (7:7 in Charlottenburg) vom Platz, sie behielten aber ihrer Tabellenführungen im Norden bzw. Osten, weil sie ihre zweiten Spiele gewannen. Der THK Rissen ist als einziger Zweitligist nach vier Spielen noch ohne Punktgewinn.

» Zur 2. Bundesliga Herren

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
18. Februar 2019

» Nachrichten Archiv


Januar - März 2019
18.-19. Mai 2019
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2019 • hockey.de